Gerloff • Liebler Rechtsanwälte
Fachpublikationen

Wir möchten auf nachstehende Publikationen verweisen, an denen wir maßgeblich mitgewirkt haben:


Thema: "DSGVO bringt Schärfe in die Insolvenzpraxis"
Autor: Christian Stoffler / Dr. Christian Gerloff
Veröffentlicht: Verlag INDat GmbH
Link: www.indat-report.de/Home/Aktuelle-Ausgabe/Titelthema
Kurzbeschreibung: Die Verordnung (EU) 2016/679 (EU-Datenschutz-Grundverordnung) löst die Europäische Datenschutzrichtlinie aus dem Jahr 1995 zum 25.05.2018 nach einer Übergangsphase von zwei Jahren ab mit dem Ziel der Harmonisierung und Modernisierung des europäischen Datenschutzrechts. Sie schafft einen einheitlichen und unmittelbar geltenden Rechtsrahmen für die Vollendung des digitalen Binnenmarkts. Zur einheitlichen Rechtsanwendung trägt der Europäische Datenschutzausschuss bei, er ist der Zusammenschluss der Aufsichtsbehörden aller Mitgliedstaaten auf der Ebene der EU. Dieser wird verbindlich über zentrale Fragen der DSGVO entscheiden. Mit dem Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetz EU wird das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) an die Vorgaben des europäischen Datenschutzrechts angepasst. Das neue BDSG ergänzt die ab dem 25.05.2018 unmittelbar geltende DSGVO um die Bereiche, in denen die EU den Mitgliedstaaten Gestaltungsspielräume belässt. Für die Anwendungspraxis bedeutet es, dass die DSGVO und das BDSG 2018 zusammen zu lesen sind.

Thema: "Anmerkung zu BGH, Beschluss vom 27.2.2018 – II ZB 23/16, NZI 2018, 372"
Autor: Timo Mauch
Veröffentlicht: NZI - Neue Zeitschrift für das Recht der Insolvenz und Sanierung
Link: www.beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fzeits%2Fnzi%2F2018%2Fcont%2Fnzi.2018.372.1.htm&anchor=Y-300-Z-NZI-B-2018-S-372-N-1
Kurzbeschreibung: Bemessungsgrundlage erstattungsfähige Reisekosten eines nicht im Bezirk niedergelassenen Rechtsanwalts

Thema: "Der Verfahrenskoordinator – Stütze oder nur Kostenfaktor der Konzerninsolvenz"
Autor: Dr. Christian Gerloff
Veröffentlicht: NZI - Neue Zeitschrift für das Recht der Insolvenz und Sanierung
Link: www.beck-online.beck.de/?vpath=bibdata%2fzeits%2fNZI-BEIL%2f2018%2fcont%2fNZI-BEIL%2e2018%2e32%2e1%2ehtm
Kurzbeschreibung: Das mit dem „Gesetz zur Erleichterung der Bewältigung von Konzerninsolvenzen“ (KIG) erstmals normierte Konzerninsolvenzrecht soll es ermöglichen, die wirtschaftliche Einheit eines Konzerns auch in der Insolvenz zu erhalten und so den Wert für die Gläubiger zu realisieren (BT-Drs. 18/407, 15). Dies folgt der Erkenntnis, dass die konzernrechtliche Verbundenheit der Unternehmen einen Wert an sich darstellt, der für die Zielsetzung des Insolvenzverfahrens, die bestmögliche Gläubigerbefriedigung, erhalten und erschlossen werden soll. Um dies zu erreichen, ist eine abgestimmte Verfahrensführung zwischen den einzelnen Insolvenzverfahren konzernangehöriger Gesellschaften notwendig.

Thema: "Gerichtliche Sanierung"
Autor: Co-Autor Dr. Christian Gerloff
Veröffentlicht: Prof. Dr. Christoph Paulus und Dr. Thomas Knecht
Link: www.beck-shop.de/Paulus-Knecht-Gerichtliche-Sanierung/productview.aspx?product=11726949
Kurzbeschreibung: Perfekt für die gerichtliche Sanierung. Die Sanierung notleidender Unternehmen gewinnt seit dem ESUG stetig an Bedeutung. Richtig vorbereitet und durchgeführt, weist die gerichtliche Sanierung zahlreiche Vorteile gegenüber anderen Sanierungswegen auf. Diese Neuerscheinung erläutert sowohl die rechtlichen als auch die betriebs­wirtschaft­lichen Rahmenbedingungen für eine erfolg­reiche Sanierung im Insolvenzverfahren. Das neue Handbuch berücksichtigt die reformierte InsO, die neueste BGH-Rechtsprechung und die Branchenstandards wie den IDW S6 bietet einen umfassenden Einblick in die Fortführung von Unternehmen im Rahmen der gerichtlichen bzw. gesetzlichen Möglichkeiten enthält einen Leitfaden und vermittelt die nötige Methodenkompetenz zur Anmeldung und zu den Optionen im gerichtlichen Verfahren – macht das Thema transparent und zeigt, dass auch gerichtliche Optionen valide Sanierungswege sein können. Eine wertvolle Hilfe für Geschäftsführer, Manager, Insolvenzverwalter, Rechtsanwälte, Richter, Rechtspfleger, Unternehmensberater und Kapitalgeber.

Thema: "Anmerkung zu BGH, Beschl. v. 20.07.2017 – IX ZB 69/16, EWiR 2017, 697"
Autor: Christian Stoffler
Veröffentlicht: EWiR – Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht
Link: www.ewir-online.de/heft-22-2017/ewir-2017-697-zur-feststellung-der-massezugehoerigkeit-eines-gegenstands-fuer-festsetzung-der-verguetung-durch-das-insolvenzgericht/
Kurzbeschreibung: Zur Feststellung der Massezugehörigkeit eines Gegenstands für Festsetzung der Vergütung durch das Insolvenzgericht nach Verfahrenseinstellung

Thema: "Einzelhandel in der Krise - Lösungsansätze gelingen nicht rein betriebswirtschaftlich"
Autor: Dr. Christian Gerloff
Veröffentlicht: Dr. Wieselhuber & Partner GmbH Unternehmensberatung
Link: www.wieselhuber.de/aktuelles/mitteilungen/mitteilung/-/646/Restructuring_Finance_Yearbook_2017_erschienen/
Kurzbeschreibung: Restructuring & Finance Year Book 2017 Lösungsansätze gelingen nicht rein betriebswirtschaftlich

Thema: "Anmerkung zu BAG, Urteil vom 23.3.2017 – 6 AZR 264/16, NZI 2017, 535"
Autor: Christian Rogner
Veröffentlicht: NZI - Neue Zeitschrift für das Recht der Insolvenz und Sanierung
Link: www.beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata/zeits/nzi/2017/cont/nzi.2017.535.1.htm
Kurzbeschreibung: Alle arbeitsrechtlichen Sonderzahlungen, das heißt nicht nur solche mit reinem Entgeltcharakter, sondern auch solche zur reinen Belohnung von Betriebstreue oder mit „Mischcharakter“, unterliegen nach angezeigter Masseunzulänglichkeit § 209 InsO. Nur der auf die Zeit der Arbeitsleistung nach Anzeige der Masseunzulänglichkeit entfallende anteilige Anspruch ist als Neumasseverbindlichkeit iSv § 209 I Nr. 2, II Nr. 3 InsO zu berichtigen.

Thema: "Praxishandbuch Insolvenzstrafrecht"
Autor: Co-Autor: Dr. Christian Gerloff
Veröffentlicht: Folker Bittmann
Link: www.degruyter.com/view/product/177835?rskey=78Tdx6&result=1
Kurzbeschreibung: Das Handbuch erläutert das materielle Insolvenzstrafrecht unter Einbeziehung des Strafprozessrechts sowie der Grundzüge des Handels-, Gesellschafts- und Insolvenzrechts. Die 2. Auflage berücksichtigt insbesondere die neuen europäischen Gesellschaftsformen (SE, SUP, limited) und die Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise.  Alles zum Insolvenzstrafrecht: materielles Strafrecht, Prozessrecht, Insolvenzrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht  Aus der Sicht der Wissenschaft und Praxis  Autorenteam aus anerkannten und ausgewiesenen Experten

Thema: "Kommentar zur InsO (InsVV)"
Autor: Co-Autor Christian Stoffler in Kübler/Prütting/Bork (Hrsg.)
Veröffentlicht: RWS-Verlag
Link: www.rws-verlag.de/buecher/inso-kommentar-zur-insolvenzordnung-978-3-8145-8700-4/
Kurzbeschreibung: Umfassende Erläuterung zur InsO, zum Internationalen Insolvenzrecht und zur InsVV Praxisnah, aktuell und mit wissenschaftlicher Tiefe Ausgewiesene Autoren aus Wissenschaft und Praxis: Bork, Eickmann, Holzer, Kemper, Köndgen, Kübler, Lüke, Moll, Onusseit, Otte, Pape, Paulus, Prasser, Prütting, Tintelnot, Wenzel Ergänzungslieferungen in kurzen Abständen

Thema: "Anmerkung zu BGH, Beschl. v. 14.7.2016 − IX ZB 46/14, NZI 2016, 886"
Autor: Christian Stoffler
Veröffentlicht: NZI - Neue Zeitschrift für das Recht der Insolvenz und Sanierung
Link: www.beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fzeits%2Fnzi%2F2016%2Fcont%2Fnzi.2016.886.1.htm&pos=1&hlwords=on
Kurzbeschreibung: Einbeziehung von Gegenständen, die mit Absonderungsrechten belastet sind, in die Berechnungsgrundlage für die Vergütung des vorläufigen Verwalters

Thema: "Anmerkung zu LG Göttingen, Beschl. v. 19.01.2016 - 5 Qs 3/15, ZWH 2016, 257"
Autor: Dr. Christian Schmitt
Veröffentlicht: ZWH - Zeitschrift für Wirtschaftsrecht und Haftung in Unternehmen
Link: www.zwh-online.de/index.htm
Kurzbeschreibung: Erneute Vollstreckung einer Geldstrafe nach Anfechtung ihrer Zahlung durch den Insolvenzverwalter

Thema: "Anmerkung zu BSG, Urt. v. 15.7.2015 – B 6 KA 30/14 R, NZI 2015, 932"
Autor: Christian Rogner
Veröffentlicht: NZI - Neue Zeitschrift für Insolvenz- und Sanierungsrecht
Link: www.beck-online.beck.de/?typ=reference&y=300&b=2015&n=1&s=932&z=NZI
Kurzbeschreibung: Arzneimittelregresse wegen Überschreitung der Richtgrößen keine Masseverbindlichkeit

Thema: "Anmerkung zu BGH, Beschl. v. 26.3.2015 – IX ZB 62/13, EWiR 2015,517"
Autor: Christian Stoffler
Veröffentlicht: EWiR – Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht
Link: www.ewir-online.de/835fce10d24ef8536246bc7aa8d48345
Kurzbeschreibung: Zur Vergütung des Sonderinsolvenzverwalters bei Bearbeitung einer einzelnen Aufgabe

Thema: "Anmerkung zu OVG Lüneburg, Urt. v. 11.2.2015 - 13 LC 107/14"
Autor: Dr. Christian Gerloff
Veröffentlicht: NZI - Neue Zeitschrift für das Recht der Insolvenz und Sanierung
Link: www.beck-online.beck.de/?vpath=bibdata/zeits/nzi/2015/cont/nzi.2015.430.1.htm&pos=4&hlwords=
Kurzbeschreibung: Keine Ausgleichszahlung für die Schließung eines insolventen Krankenhauses

Thema: "Gesundheit und Soziales - Werden Kliniken zu Patienten?"
Autor: Co-Autor Dr. Christian Gerloff
Veröffentlicht: solvendus GmbH & Co. KG
Link: www.solvendus.de/gesundheits-und-sozialwirtschaft/
Kurzbeschreibung: Das Gesundheits- und Sozialwesen ist mit 10 Mio. Beschäftigten einer der größten Branchen der deutschen Wirtschaft. Stark reguliert und im öffentlichen Interesse sollte man meinen, dass es dort keine wirklichen Krisenfälle gibt, zumindest nicht im größeren Ausmaß. Dennoch ist es so, dass in den letzten Jahren vermehrt Kliniken in die Insolvenz gegangen sind und abgewickelt wurden. Nur ein Symptom einer sich im Moment stark verändernden Branche. Dr. Carsten Brinkmann von Terranus, einer Unternehmensgruppe die sich auf Sozialimmobilien spezialisiert hat und Edmund Fröhlich, solvendus-Manager Gesundheit und Soziales sprechen über die Schwierigkeiten in der Gesundheit und Sozialwirtschaft. Dr. Christian Gerloff, Insolvenzverwalter bei Gerloff & Liebler Rechtsanwälte, zeigt seine Erfahrungen mit Insolvenzen von Kliniken.

Thema: "Anmerkung zu BGH, Beschl. v. 19.12.2013 - IX ZB 9/12, NZI 2014, 238"
Autor: Christian Stoffler
Veröffentlicht: NZI - Neue Zeitschrift für das Recht der Insolvenz und Sanierung
Link: www.beck-online.beck.de/?vpath=bibdata/zeits/nzi/2014/cont/nzi.2014.238.1.htm&pos=0&hlwords=#xhlhit
Kurzbeschreibung: Erhöhung der Berechnungsgrundlage der Vergütung des Insolvenzverwalters

Thema: "Anmerkung zu BGH, Beschl. v. 26.2.2013 - II ZR 54/12"
Autor: Dr. Christian Schmitt
Veröffentlicht: ZWH - Zeitschrift für Wirtschaftsrecht und Haftung im Unternehmen
Link: www.zwh-online.de
Kurzbeschreibung: ZWH 2013, 505: Erleichterte Anforderungen an den Nachweis einer die Vermutung der Zahlungsunfähigkeit der Schuldnerin begründenden Zahlungseinstellung

Thema: "Anmerkung zu BGH, Beschl. v. 21.3.2013 – IX ZB 209/10, NZI 2013, 487, 488"
Autor: Christian Stoffler
Veröffentlicht: NZI - Neue Zeitschrift für das Recht der Insolvenz und Sanierung
Link: www.beck-online.beck.de/?vpath=bibdata/zeits/nzi/2013/cont/nzi.2013.487.1.htm&pos=36&hlwords=
Kurzbeschreibung: Höchstrichterlicher Beitrag zur vergütungsrechtlichen Verkehrssicherheit

Thema: "Anmerkung zu BGH, Beschl. v. 7.2.2013 - IX ZB 286/11 NZI 2013, 393 "
Autor: Christian Stoffler
Veröffentlicht: NZI - Neue Zeitschrift für das Recht der Insolvenz und Sanierung
Link: www.beck-online.beck.de/?vpath=bibdata/zeits/nzi/2013/cont/nzi.2013.393.1.htm&pos=8&hlwords=#xhlhit
Kurzbeschreibung: Keine Einbeziehung von mit Absonderungsrechten belasteten Forderungen bei der Vergütung des vorläufigen Verwalters

Thema: "Anmerkung zu BGH; Beschluss vom 26.4.2012 - IX ZB 31/11"
Autor: Dr. Christian Gerloff
Veröffentlicht: ZWH - Zeitschrift für Wirtschaftsrecht und Haftung im Unternehmen
Link: www.zwh-online.de
Kurzbeschreibung: Zur Frage der Befangenheit eines Insolvenzverwalters/Treuhänders als Grund für die Abbestellung durch das Insolvenzgericht

Thema: "Anmerkung zum Beschluss des BGH vom 19.1.2012 - IX ZB 25/11"
Autor: Dr. Christian Gerloff
Veröffentlicht: ZWH 2012, 248
Link: www.zwh-online.de/
Kurzbeschreibung: Zur Frage der Abgrenzung der Kostenerstattung von Drittbeauftragung aus Insolvenzmasse oder Verwalterhonorar

Thema: "Know-how-Schutz in der Insolvenz (Kommentierung der gewerblichen Schutzrechte im Insolvenzrecht)"
Autor: Dr. Christian Schmitt
Veröffentlicht: Wurzer/Kaiser (Hrsg.), Praxishandbuch Internationaler Know-how-Schutz, Bundesanzeiger Verlag, Köln 2
Link: shop.bundesanzeiger-verlag.de/aussenwirtschaft/handbuch-internationaler-know-how-schutz/?cHa
Kurzbeschreibung: Ein entscheidender Wettbewerbsvorteil deutscher Unternehmen ist ihr über viele Jahre aufgebautes Know-how! Der Know-how-Schutz hat durch die Internationalisierung eine existenzielle Bedeutung bekommen. Marktvorteile und Wachstum können nur gesichert werden, wenn alle Möglichkeiten des Know-how-Schutzes optimal ausgeschöpft werden. Dies betrifft sowohl die Sicherung deutscher als auch ausländischer Marktanteile. Das Werk bietet eine einzigartige Zusammenstellung faktischer wie juristischer Instrumente für einen effektiven Know-how-Schutz: von Technologietransfer, Innovationsmanagement, IT- und Telekommunikationssicherheit über Personalmanagement bis zum werblichen Rechtsschutz. Es zeigt die Nutzung der Instrumente aus verschiedenen Perspektiven im Unternehmen auf und setzt ihre Schutzwirkung in eine Relation zu den Kosten. So kann wie mit einem "Werkzeugkasten" das optimale Schutzprogramm für das Unternehmen zusammengestellt werden.

Thema: "Gastkommentar NZI"
Autor: Dr. Wolfgang Ott
Veröffentlicht: NZI - 5/2008, S. VII - VIII
Link: rsw.beck.de/cms/main?site=NZI
Kurzbeschreibung: Zum ordnungspolitischen Versagen von Insolvenzgerichten und Gutachtern in Antragsverfahren von Kapitalgesellschaften

Thema: "Funktionen und Aufgaben des Insolvenzgerichts"
Autor: Dr. Christian Gerloff
Veröffentlicht: Nomos Verlagsgesellschaft
Link: www.nomos-shop.de/productview.aspx?product=9313
Kurzbeschreibung: Das Werk untersucht die Rolle des Insolvenzgerichts im Insolvenzverfahren im Allgemeinen und hinsichtlich der Gläubigerversammlung im Besonderen. Dabei wird der Frage nachgegangen, ob dem Insolvenzgericht vorwiegend ordnungspolitische Aufgaben zugeordnet werden oder ob darüber hinaus auch die Interessenswahrung von im Insolvenzverfahren nicht repräsentierten Interessen durch das Insolvenzgericht zu erfolgen hat. Der Autor geht sowohl auf insolvenzrechtliche Strukturprinzipien als auch auf historische Hintergründe und die Funktion des Insolvenzverfahrens im Wirtschaftssystem ein. Abschließend wird die Frage untersucht, ob das in der Insolvenzordnung normierte System des Minderheitenschutzes ausreichend ist oder durch das Insolvenzgericht ergänzt werden muss. Das Werk ist Teil der Reihe Schriften zum Insolvenzrecht, Band 27.

Thema: "Erläuterung u.a.v. Bürgerlichen Recht u. Gesellschaftsrecht"
Autor: Dr. Christian Schmitt
Veröffentlicht: Tilch/Arloth (Hrsg.), Deutsches Rechtslexikon, Ergänzungsband, Beck Verlag, München 2003
Link:
Kurzbeschreibung:

Thema: "Treuepflichten der Vorstandsmitglieder einer konzernunabhängigen Aktiengesellschaft nach deutschem und U.S.-amerikanischem Recht zugleich Dissertation Universität Augsburg"
Autor: Dr. Christian Schmitt
Veröffentlicht: Peter Lang Verlag, Frankfurt
Link: http://www.peterlang.com/index.cfm?event=cmp.ccc.seitenstruktur.detailseiten&seitentyp=produkt&pk=35666
Kurzbeschreibung: Das Problem der Treuepflichten der Vorstandsmitglieder einer Aktiengesellschaft ist alt, aber noch keineswegs ausdiskutiert oder gar gelöst. Die Existenz solcher Pflichten wird als ebenso selbstverständlich angesehen, wie es in der Vergangenheit hingenommen wurde, dass sich daraus nur selten rechtliche Konsequenzen ableiten ließen. In den letzten Jahren hat die Problematik allerdings deutlich an Interesse gewonnen. Corporate Governance Kodex, das Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG) und das Transparenz- und Publizitätsgesetz signalisieren Interessen des Gesetzgebers wie der betroffenen Praxis an der Problematik. Ziel dieser Untersuchung ist es, im Vergleich mit dem U.S.-amerikanischen Recht die Treuepflicht der Vorstandsmitglieder einer Aktiengesellschaft herauszuarbeiten und in ihren Konsequenzen am Beispiel des Tatbestands der Bestechlichkeit zu konkretisieren. Nach einem Aufriss des tatsächlichen Befundes der Bestechlichkeit von Vorstandsmitgliedern werden im ersten Teil Grundlagen und Inhalte der Treuepflicht vorgestellt. Darauf aufbauend wird im zweiten Teil untersucht, welche rechtlichen Konsequenzen sich aus der Schmiergeldannahme durch Vorstandsmitglieder ergeben.